Spatenstich für neues Hotel am Messeplatz

2018-09-17T09:27:16+00:0017.09.2018|

OB Weichel: „Jahrelange Entwicklung nimmt gutes Ende“

Kaiserslautern, 29.06.2018

Sechs Geschosse, 140 Zimmer, Tagungs- und Gesellschaftsräume, ein Fitnessraum, eine Lobbybar mit Sonnenterrasse sowie ein Restaurant: Das ist das neue „Hampton by Hilton“ Hotel auf dem Gelände der ehemaligen Landwirtschaftshalle auf dem Messeplatz. Das von der Unternehmensgruppe IFA geplante Hotel soll im nächsten Jahr seine Tore öffnen. Am Freitag fand im Beisein von Oberbürgermeister Klaus Weichel der Spatenstich statt.

„Hier nimmt eine jahrelange Entwicklung ein gutes Ende“, freute sich Oberbürgermeister Klaus Weichel. Jahrelang habe es immer wieder Investorengespräche für die Fläche gegeben, jedoch ohne Erfolg. Im Sommer 2016 sei der Kontakt zur IFA zustande gekommen, wobei man direkt gemerkt habe, dass hieraus etwas entstehen könne. Weichel: „Schön, dass wir nun heute hier stehen!“ Bei der Planung des Hotels auf dem 5000 m² großen Gelände habe man Sorge getragen, dass die Nutzung des Messeplatzes als Kerweplatz nicht beeinträchtigt werde. Auch der Baumbestand bleibe erhalten, der Gestaltungsbeirat sei eingebunden gewesen. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hier wird ein attraktives Gebäude entstehen“, so der OB.

Wie das Stadtoberhaupt weiter ausführte, sei der Bedarf für das Hotel eindeutig gegeben, der sich vor allem aus den Bereichen Wissenschaft und Wirtschaft speise. So sorge die große Zahl von Forschungsinstituten und forschungsnaher Unternehmen für viele Tagungen und Kongresse, wofür das neue Hotel optimal geeignet sei. Was die Wirtschaftslandschaft angeht, sprach Weichel von einer „explosionsartigen Entwicklung“ in den letzten Jahren, die weiter anhalten und viele neue Gäste in die Stadt bringen werde. Doch auch bei der Landessynode Ende Mai sei die Stadt quasi ausgebucht gewesen. „Ihre Entscheidung für Kaiserslautern war eindeutig richtig!“, so der OB gegenüber Wolfgang Schäfer, dem Geschäftsführer der Unternehmensgruppe IFA. Dieser lobte die Verwaltung ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit während des gesamten Planungsprozesses.

Die 1993 von Diplom-Ingenieur Wolfgang Schäfer gegründete Unternehmensgruppe IFA ist vor allem im Raum Trier, im nördlichen Saarland, Luxemburg sowie im Raum Koblenz/Neuwied und Kaiserslautern tätig. Die Palette reicht dabei von Mehrfamilienhäusern über barrierefreie Wohnanlagen, Seniorenresidenzen, Hotels, Kindergärten, Geschäftshäuser und Fachmärkten bis zu denkmalgeschützten Sanierungsobjekten. Am Messeplatz investiert die Gruppe rund zehn Millionen Euro.

Autor/in: Matthias Thomas – Pressestelle

Foto: © Stadt Kaiserslautern

Quelle: Kaiserslautern.de (Link zum Artikel)